Wo europäisches Miteinander klappt

15.10.2020
Kategorie: Aktuelles
von  NGW-Redaktion/mk

Feierstunde zur Auszeichnung als deutsche „eTwinning-Schule“ mit Lehrerin Anke Wischer (vorne, Mitte) und Schulleiter Stefan Fischer in der Aula. Bürgermeister Uwe Reese (li.) lobte besonders das europäische Engagement der Schüler. WZ-FOTO: GA-JÜ

 

AUSZEICHNUNG Engagierte Schüler und Lehrer des Neuen Gymnasiums freuen sich über Auszeichnung

 

Von Michael Halama aus der Wilhelmshavener Zeitung vom 12.10.2020, Seite 5

 

 

Dieser Tage macht Europa vor allem betroffen: Nationale Interessen drängen gemeinsame Werte und Ziele zunehmend in den Hintergrund. Den Politikern fällt es überall schwer, ihre Bürger für den europäischen Gedanken zu begeistern. Dass es auch anders geht, zeigen eindrucksvoll Schüler und Lehrer des Neuen Gymnasiums Wilhelmshaven (NGW) am Mühlenweg. Seit 15 Jahren beteiligen sie sich auf vielfältige Weise an internationalen Schulprojekten und machen sie stark für ein Miteinander in Europa.

 

„Der europäische Gedanke ist im Schulprogramm fest verankert und spiegelt sich auch in der Zertifizierung als Europaschule wieder“, sagte Schulleiter Stefan Fischer in einer kleinen Feierstunde in der Aula des NGW. Denn das Neue Gymnasium Wilhelmshaven wurde jetzt auch als „Deutsche eTwinning-Schule“ ausgezeichnet. „eTwinning“ (Teil des Programms Erasmus+) bietet Schulen eine Plattform, um zu kommunizieren, kooperieren, Projekte zu entwickeln, sich auszutauschen und Teil einer Lerngemeinschaft Europas zu sein. Verschiedene Projekte mit Schülern in anderen Ländern (zum Beispiel in Italien, Slowenien und Polen) und Schulaustauschfahrten stärken die Fremdsprachenkompetenz und bereichern die Lernwelt der Schüler, ist Schulleiter Stefan Fischer überzeugt.

 

Die projektorientierten, fächerübergreifenden Lernaktivitäten gehen vom Unterrichtsfach Latein aus. Von wegen „tote Sprache“! Lehrerin Anke Wischer begleitet die Schüler bei den „eTwinning“- Projekten ab Klasse 6 über viele Jahre. Ob Auseinandersetzung mit der Europa-Hymne oder wie jetzt das gemeinsame Erstellen eines Fantasy-Romans um mächtige Götter in englischer Sprache, in denen sogar das Wilhelmshavener Rathaus eine Rolle spielt: Es sei viel Arbeit, aber die mache richtig viel Spaß, so der einhellige Tenor aller Teilnehmer. Was europäische Projektarbeit noch ausmacht für die Schüler? Die Antworten fielen vielseitig aus. „Ich lerne andere Kulturen kennen.“ „Ich finde neue Freunde.“

 

„Ich lerne andere Städte kennen.“ „Ich kann meine Sprachkenntnisse verbessern.“ „Ich lerne ungewöhnliche Projekte kennen – wie eine Camera Obscura aus einer leeren Kaffeedose.“

 

Als Dankeschön für das Engagement der Schüler gab es nun für jeden Teilnehmer noch ein Zertifikat, dass sich in jeder Bewerbungsmappe gut machen wird. Und die Schüler dankten abschließend Lehrerin Anke Wischer für ihre Unterstützung – auch über die normale Arbeitszeit hinaus.

 

„Wenn ich auf das Neue Gymnasium Wilhelmshaven schaue, dann stelle ich mit lokalem Stolz fest: Diese Schule vermittelt Hoffnungen und Visionen für ein einig bleibendes Europa“, sagte Bürgermeister Uwe Reese in seinem Grußwort.

 

 

 

 

 

 

 

 

ü


So erreichen Sie uns:

Neues Gymnasium Wilhelmshaven
Mühlenweg 63/65

26384 Wilhelmshaven
Tel. 04421 164200 
Fax 04421 16414200 
sekretariat@ngw-online.de
www.ngw-online.de 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag - Donnerstag:     7.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Freitag:                            7.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Das Sekretariat ist täglich in der Zeit von 9.45 Uhr bis 10.15 Uhr geschlossen.

 

Alle wichtigen Adressen auf einem BLICK:

Informationen: 

sekretariat@ngw-online.de

Datenschutz-Beauftragter: 

thilo.hebold@ngw-online.de

Homepage-AG: 

homepage@ngw-online.de

Webmaster: 

webmaster@ngw-online.de