Ausflug auf den Bauernhof

14.12.2018
Kategorie: Aktuelles
von  Homepage-AG

 

Die Klasse 6d machte am 21.11.2018 einen Ausflug auf den Bauernhof der Familie Reents.

 

Mia Hilbert, 6d

 

 

Die Kuh:

Wenn Kühe viel laufen, dann bedeutet das, dass sie gesund sind und sich wohlfühlen. Wenn sie nicht viel rumlaufen, sondern nur rumliegen und schlafen, sind sie meistens krank, erschöpft oder schwanger. Die Kühe wollen im Stall dieselbe Temperatur wie draußen, aber hassen Durchzug von Wind. Deshalb waren im Stall der Familie Reents auch Netze statt Türen, damit die Luft im Stall so kühl ist wie draußen, aber es keinen Winddurchzug gibt. Die Kühe tragen Halsbänder mit Nummern darauf, ihr habt euch sicher schon einmal gefragt, wofür diese Nummern sind oder?

 

Hier die Antwort:

Jede Kuh hat ihre eigene Nummer auf ihrem Halsband stehen. Mit dieser Nummer kann zum Beispiel der Kraftfutter-Roboter erkennen, wie viel Kraftfutter die Kuh am Tag schon hatte und wie viel sie noch bekommen darf. Außerdem kann der/die Bauer/Bäuerin durch die Nummer schon von weitem eine bestimmte Kuh erkennen. Die Familie Reents hat 180 Kühe und 150 Ställe.

 

Die Ställe der Familie Reents:

Wie oben schon genannt, hat die Familie verschiedene Ställe auf ihrem Hof, die alle eine bestimmte Anordnung haben. Zum Beispiel gibt es Ställe für schwangere Kühe und Ställe für Kälber.

 

 

Der Hof an sich:

Die Familie Reents hat 3 Pferde, Coco (7 Jahre alt), Paddy (10 Jahre alt) und Lexa (16 Jahre alt), 4 Katzen, 180 Kühe und einen Bullen. Außerdem kommt jedes Jahr eine Eule zu Besuch, wie man sich vielleicht schon denken kann, ist dieser Hof ein reiner Milchkuhbetrieb. Überall auf dem Bauernhof hängen Plakate von Milchbetrieben. „Eine Kuh muss am Tag bis zu 150 l Wasser trinken, um Milch geben zu können“, erklärt Frau Reents der Klasse. Eine Schülerin fragte, wo denn die gemolkene Milch gelagert wird. Frau Reents erklärt: „Wir haben einen großen Tank, wo 15.000l reinpassen. Am Tag werden ca. 10.000l davon abgeholt und an eine Milchfabrik geliefert.“ Dann wollte noch ein Schüler wissen, wie viel eine Kuh denn pro Melk-zeit an Milch geben kann. Frau Reents erklärte, dass auf ihrem Hof bisher die beste Milchleistung 38l waren, aber im Durchschnitt gibt eine Kuh pro Melkzeit ca. 20l.

 

 

Der Ausflug:

Die Klasse durfte Kälber mit mehreren warmen Flaschen Milch füttern, dies machte einigen sehr viel Spaß! Außerdem haben ein paar Schüler geholfen, Schubkarren voll Heu zu den jüngeren Kühen zu schieben und auszuladen. Frau Reents hat der Klasse viel Interessantes erklärt. Es gab eine kleine Ess-Pause, in der Frau Reents warmen Tee verteilt hat. Viele Schüler haben während dieser Pause die drei Pferde gestreichelt.

Es war immer sehr witzig und vor allem informativ! 

 

 

 

 

 


So erreichen Sie uns:

Neues Gymnasium Wilhelmshaven
Mühlenweg 63/65

26384 Wilhelmshaven
Tel. 04421 164200 
Fax 04421 16414200 
sekretariat@ngw-online.de
www.ngw-online.de 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag - Donnerstag:     7.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Freitag:                            7.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Das Sekretariat ist täglich in der Zeit von 9.45 Uhr bis 10.15 Uhr geschlossen.

 

Alle wichtigen Adressen auf einem BLICK:

Informationen: 

sekretariat@ngw-online.de

Datenschutz-Beauftragter: 

thilo.hebold@ngw-online.de

Homepage-AG: 

homepage@ngw-online.de

Webmaster: 

webmaster@ngw-online.de