Mit einem Kurzfilm das Meer schützen

21.07.2021
Kategorie: Aktuelles
von  NGW-Redaktion/mk

Studentin Lea Loélim Kreis der Grundschulkinder. Gemeinsam haben sie am Projekt gearbeitet. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

Schüler der Grundschule Sengwarden setzen sich im Sachunterricht mit Umwelt auseinander

 

Aus der Wilhelmshavener Zeitung vom 20. Juli 2021, Seite 7

„Es herrscht gerade ein sehr produktives, kreatives Chaos“, so beschreibt Schulleiterin Ute Schürmann von der Grundschule Sengwarden die Arbeitsphase, in der die Schüler das Bühnenbild für ihren ganz eigenen Film gestalten.

 

Das Thema lautet „Die Verschmutzung der Meere durch Plastik“. Studentin Lea Loél führt diesen Projekttag im Zuge ihrer Masterarbeit im Fach Sachunterricht durch und wird dabei betreut von Annemarie Castillo (Universität Vechta) sowie Dr. Wiebke Endres (Neues Gymnasium Wilhelmshaven). Dabei sollen handlungsorientierte Unterrichtskonzepte und -materialien zum Themenfeld Fischerei entwickelt, erprobt und evaluiert werden.

 

In den vorangegangenen Stunden haben die Schüler an zahlreichen Stationen das Problem rund um die Verschmutzung der Meere durch Plastik selbstständig erarbeitet. Nun gilt es, das Wissen zu kommunizieren und zwar in Form von selbstgedrehten StopMotion-Filmen. Ein Drehbuch wird geschrieben, die Charaktere der Geschichte gebastelt und Geräusche erprobt. „Die Begeisterung, mit der die Kinder spielerisch die komplexen Inhalte umsetzen, ist ansteckend“, bemerkt Annemarie Castillo, die das vom EMFF (Europäischer Meeres- und Fischereifonds) geförderte Bildungsprojekt „Außerschulische Lernorte in der Fischwirtschaft“ leitet.

 

„In der Kommunikation und der Darstellung der Inhalte durch die Kinder können wir sehr viel bezüglich des erworbenen Konzept-Netzwerks schlussfolgern. Wir können Aussagen zur Schwerpunktsetzung der Schülerinnen und Schüler formulieren. Das ist ein ganz neuer methodischer Ansatz, das über dieses Medium zu evaluieren“, zeigt sich Dr. Wiebke Endres, die Lea Loél für den Bereich Sachunterricht an der Universität Oldenburg betreut, überzeugt.

 

Schulleiterin Schürmann unterstreicht die Bedeutung einer solchen Einheit als Brücke zur weiterführenden Schule und begrüßt zudem die Zusammenarbeit mit dem Neuen Gymnasium Wilhelmshaven, welche zukünftig noch intensiviert werden soll.

 

So sind zum Beispiel Forschungsprojekte mit Dritt- und Viertklässlern angedacht, die auf der kommenden Ideen Expo in Hannover im Sommer 2022 präsentiert werden sollen.

 

 

 

 

 

 

 


So erreichen Sie uns:

Neues Gymnasium Wilhelmshaven
Mühlenweg 63/65

26384 Wilhelmshaven
Tel. 04421 164200 
Fax 04421 16414200 
sekretariat@ngw-online.de
www.ngw-online.de 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag - Donnerstag:     7.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Freitag:                            7.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Das Sekretariat ist täglich in der Zeit von 9.45 Uhr bis 10.15 Uhr geschlossen.

 

Alle wichtigen Adressen auf einem BLICK:

Informationen: 

sekretariat@ngw-online.de

Datenschutz-Beauftragter: 

thilo.hebold@ngw-online.de

Homepage-AG: 

homepage@ngw-online.de

Webmaster: 

webmaster@ngw-online.de