Ein Paten-Hund für die AG Sozial engagiert

07.07.2021
Kategorie: Aktuelles
von  NGW-Redaktion/mk

vlnr: Fabienne Thoussaint, Britta Uhden (betreuende Lehrkraft der AG), Sabina Ginergart, Leonie Gotthilf, Tierpflegerin Inse Obstfeld (Tierpflegerin), Hund Falco

vlnr: Marie Lange, Lena Rachow, Vivienne Stracke, Hanna Schweiß, Moritz Rutetzki, Emma Henning


Egal unter welchen Umständen, die AG „Sozial engagiert“ des NGW bleibt aktiv – und ist es jetzt sogar im Tierheim. Denn das neueste Projekt der AG war und ist eine Jahrespatenschaft für den Hund Falco des Tierheims Wilhelmshaven.

 

Von Maria-Theresia Paetz, Kl.8b

 

Bis aber das Geld für dieses Projekt beisammen war, gab es für die ca. 10 Schüler/-innen der Jahrgänge 11 und 12 der AG noch viel zu tun. Als erstes stand ein Pflanzenverkauf in der Schule, der von den Schülern zum Teil als Muttertaggeschenk genutzt werden konnte, auf dem Plan. Dabei wurden selbst angepflanzte Tomaten sowie Vergissmeinnicht verkauft. Besonders viel Zeit investierten die Schüler/-innen der AG aber auch in das Basteln von Tetrapacks als Pflanzgefäße, wobei sie leere Milchtüten gesammelt und gestaltet haben, um Plastik zu vermeiden. Insgesamt war das Geldsammeln für die Jahrespatenschaft ein sehr langwieriges Unterfangen für die AG, bei dem alle Mitglieder viel Engagement gezeigt haben, und dessen Ergebnisse sich auch wirklich sehen lassen konnten. Eingenommen hatte die AG letztendlich mehr als gedacht, sodass das Team beschloss, zusätzlich zu der Jahrespatenschaft auch ein Hundebett für Falco anzuschaffen.

 

Nun sollte am 28.5.2021 erstmalig ein Besuch im Tierheim stattfinden, bei dem Frau Uhden, sowie drei Mitglieder von „Sozial engagiert“, Falco kennenlernen durften – und gleich hellauf begeistert von ihm waren. Laut Falcos Tierpflegerin Frau Obstfeld und früheren Zeitungsberichten wurde Falco im Dezember vorletzten Jahres in Bockhorn, wo er auf der Straße vor ein Taxi gelaufen ist, gefunden und dann ins Tierheim gebracht. Der Setter Mischling war schon dort in keinem guten Zustand, da er diverse Erkrankungen hat, die an manchen Stellen zu Fellverlust führen, ansonsten aber nicht gleich auffallen. Während sie ihn aus seinem großen, schön gestalteten Gehege holte, erzählte Falcos Pflegerin weiter, dass es zwar auf den ersten Blick nicht so wirkt, Falco aber sehr bissig werden kann, wenn man ihn an den falschen Stellen anfasst. Deshalb musste er auch einen Maulkorb tragen, als er, begleitet von der AG, auf eine Spielwiese gebracht wurde, obgleich er auf die Schüler/-innen, trotz der vielen Leute, sehr ruhig wirkte. Was man aber sofort merkte war, was für einen Appetit Falco hatte, was seine Pflegerin darauf schließen lässt, dass er in seinem früheren Leben gehungert haben könnte. Da er auf Grund von Allergien nicht alles essen kann, freute er sich umso mehr über alle Leckerlies, die er bei seinen Pflegerinnen auch beharrlich suchte und gleich verputzte, sobald er fündig wurde. Wie die AG-Mitglieder erzählten, hätten sie sich Falco aus dem Grund ausgesucht, da er durch seine Erkrankungen, sein schwieriges Verhalten, sein höheres Alter (geschätzt 10-12 Jahre) und dadurch, dass er nicht zur Vermittlung zulässig ist, nicht mehr viele Chancen hätte, und so gute Unterstützung bekäme. 

 

Und diese Entscheidung bereute niemand, denn trotz allem ist Falco ein freundlicher und auch wirklich süßer Hund - vor allem, wenn seine Ohren beim Rennen im Wind flattern. Des Weiteren erzählte Falcos Pflegerin über Falcos Freude an der Bewegung, was man auch gut beobachten konnte, während er über die Wiese preschte. Auch über weitere Dinge, die die AG Falco finanzieren könnte, sowie andere Hunde des Tierheims wurde gefragt und erzählt, sodass sich der Besuch bei Falco zu einem längeren interessanten Aufenthalt im Tierheim entwickelte.

 

So hat die AG einen Eindruck von Falco und seinem Zuhause bekommen und hat weitere Möglichkeiten, ihren „Paten-Hund“ längere Zeit zu unterstützen. Coronabedingt dürfen die AG-Mitglieder erst mal nicht mit Falco Gassi gehen und es wird vielleicht bei einzelnen Besuchen und natürlich Geschenken wie seinem Hundebett bleiben, aber was nicht ist kann ja noch werden. Bis dahin bleibt die AG weiter dran, wie zum Beispiel mit ihrem letzten Verkauf von Ringelblumen und Kapuzinerkresse für ihre AG-Kasse, damit sie auch in Zukunft weitere tolle Projekte davon finanzieren können.

 

 

 

 

 

 

 


So erreichen Sie uns:

Neues Gymnasium Wilhelmshaven
Mühlenweg 63/65

26384 Wilhelmshaven
Tel. 04421 164200 
Fax 04421 16414200 
sekretariat@ngw-online.de
www.ngw-online.de 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag - Donnerstag:     7.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Freitag:                            7.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Das Sekretariat ist täglich in der Zeit von 9.45 Uhr bis 10.15 Uhr geschlossen.

 

Alle wichtigen Adressen auf einem BLICK:

Informationen: 

sekretariat@ngw-online.de

Datenschutz-Beauftragter: 

thilo.hebold@ngw-online.de

Homepage-AG: 

homepage@ngw-online.de

Webmaster: 

webmaster@ngw-online.de