Glückliche Kindergesichter

27.05.2021
Kategorie: Aktuelles
von  NGW-Redaktion/mk

Der „Circus Olympia“ wollte sich für Spenden mit einem Auftritt im Kinder- und Jugendhospiz „Joshuas Engelreich“ bedanken. Das kam bei allen Zuschauern gut an. WZ-FOTOs: Fiola

 

Schüler des Neuen Gymnasiums sammelten Spenden für „Circus Olympia“ – Zirkus bedankt sich mit Show im Hospiz

Von Jennifer Fiola aus der Wilhelmsahvener Zeitung vom 27.5.2021, Seite 7

Mit Pferden, Ponys, Dromedaren, Rindern, Lamas, Ziegen, Hunden und Eseln ist der „Circus Olympia“ seit Monaten in der Jadestadt gestrandet. Die Zirkusfamilie hadert mit der aktuellen Situation, hofft darauf, zeitnah wieder auf Tournee gehen zu können. Doch derzeit ist daran noch nicht zu denken. Dennoch: Trotz der derzeitigen Notsituation gibt die Familie nicht auf, trainiert täglich mit den mehr als 30 Tieren, als würde die nächste Show bereits bevorstehen.

 

Auf Unterstützung ist die Zirkusfamilie aber trotzdem angewiesen. „Durch einige Beiträge sind wir auf den Zirkus aufmerksam geworden“, sagt Wiebke Endres, Koordinatorin des Neuen Gymnasiums. Mit „wir“ meint sie die Arbeitsgemeinschaft „Sozial engagiert“, in dem sich 14 Jugendliche des 11. und 12. Jahrgangs eines sozialen Projekts annehmen. In der AG sollen sie lernen, eigene Projekte zu planen und zu kalkulieren. „Also ein bisschen Projektmanagement. Es ist somit eine Win-Win-Situation“, so Endres. Denn in dem Projekt in diesem Jahr ging es darum, Spenden für den Circus Olympia zu sammeln. Dabei wurden die Schüler kreativ und züchteten zum Beispiel Pflanzen, die sie dann wiederum verkauften.

 

Um sich zu bedanken, gab der Zirkus im Kinder- und Jugendhospiz „Joshuas Engelreich“ am Dienstag eine kleine Show für Mitarbeiter und Bewohner. Eigentlich sollte an diesem Tag eine Akrobatik-Nummer vorgeführt werden, doch aufgrund des regnerischen und stürmischen Wetters musste umgeplant werden. „Es wäre für die Artisten zu gefährlich gewesen, weil sie hätten ausrutschen können und das wollen wir ja auch nicht“, erklärte Endres. Stattdessen gab es eine kleine Hundeshow mit Apollo, Little Rocky und Tyson sowie deren Besitzerin Virgina Lauenburger.

 

Auch für die Tiere war es eine Premiere. Denn nach Monaten ohne Show und Publikum waren sie es nicht mehr gewohnt, vor anderen Menschen aufzutreten. Zurzeit trainieren sie mit ihrer Besitzerin allein. „Wir müssen schauen, wie gut es funktioniert. Aber ich werde sie zu nichts zwingen“, betonte Lauenburger vor der Show. „Ich sehe vor allem bei Little Rocky, dass er etwas nervös ist.“

 

Wie gut die Drei ihre Show trotzdem gemeistert haben, konnte man an den glücklichen Kindergesichtern sehen und dem lauten Applaus hören. Durch einen Reifen springend, balancierend oder über Lauenburgers Beine springend – die Hunde haben die großen und kleinen Zuschauer begeistert.

 

Nach dem Auftritt von Lauenburger und ihren Hunden Apollo, Little Rocky und Tyson ging es weiter mit einer kleinen Zauberschau von Zauberer Felix. Mit seinen Wahrsager- und Kartentricks brachte er die Kinder und Jugendlichen ebenfalls ins Staunen. „Wir haben uns total gefreut. Die Aktion ist vor allem jetzt in der besonderen Zeit ein Highlight“, resümierte Kim Friedrichs, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit des Kinder- und Jugendhospizes.

 

 

 

 

 

 

 


So erreichen Sie uns:

Neues Gymnasium Wilhelmshaven
Mühlenweg 63/65

26384 Wilhelmshaven
Tel. 04421 164200 
Fax 04421 16414200 
sekretariat@ngw-online.de
www.ngw-online.de 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag - Donnerstag:     7.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Freitag:                            7.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Das Sekretariat ist täglich in der Zeit von 9.45 Uhr bis 10.15 Uhr geschlossen.

 

Alle wichtigen Adressen auf einem BLICK:

Informationen: 

sekretariat@ngw-online.de

Datenschutz-Beauftragter: 

thilo.hebold@ngw-online.de

Homepage-AG: 

homepage@ngw-online.de

Webmaster: 

webmaster@ngw-online.de