Wie ein Wahrzeichen Verbindung schafft

24.05.2020
Kategorie: Aktuelles
von  NGW-Redaktion/mk

Gemeinsam mit einigen Schülern der Klasse 10e präsentieren (hintere Reihe von links) Torben Schiel, Sabine von Hiller (Kunstlehrerin am NGW), Stefan Fischer (Schulleiter), Holger Barkowsky und Vanessa Bartelt (beide VKP) den Siegerentwurf. foto: vkp/p

 

Kreativität der Gymnasiasten überzeugt – Graffitiworkshop mit Verspätung gestartet Mit einem Plakat hat eine Schulklasse des Neuen Gymnasiums einen Wettbewerb gewonnen. Doch dieses Bild war nur ein erster Schritt.

 

Von Lutz Rektor aus der Wilhelmshavener Zeitung vom 20.5.2020, Seite 6

 

Die Kaiser-Wilhelm-Brücke gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Motiven der Stadt. Auch in der Klasse 10e am Neuen Gymnasium Wilhelmshaven (NGW) scheint das Wahrzeichen hoch im Kurs zu stehen. Zumindest entschieden sich deren Schüler bei einem Kreativwettbewerb des Vereins zur Förderung der kommunalen Prävention (VKP) für das historische Bauwerk – und gewannen.

 

Ausgeschrieben war der Wettbewerb bereits im vergangenen Jahr anlässlich des Stadtjubiläums. Die Idee: Schulklassen sollten das Thema „150 Jahre WHV – Zusammenhalt und Integration“ mit Bildern, Fotos oder Collagen künstlerisch umsetzen. Die Besucher des Tages der Niedersachsen im Juni 2019 hatten schließlich die Qual der Wahl und entschieden sich mehrheitlich für den Entwurf der damaligen Neuntklässler. Zur Belohnung gab es für die Klasse einen Geldpreis und die gemeinsame Teilnahme an einem Graffitiworkshop.

 

 

Workshop beim Profi

Letzterer hätte eigentlich längst stattfinden sollen. Doch das Wort „eigentlich“ gehört in diesen Wochen zu den meistgebrauchten, denn die Corona-Krise hat viele Pläne über den Haufen geworfen, wie den des Workshops. Jetzt aber konnte begonnen werden.

Unter Leitung des Auftragsmalers Thorben Schiel vom Künstlerduo „Wort G Wand“ lernen die Schüler zunächst verschiedene Sprühtechniken und das Schablonieren, das für die maßstabsgetreue Umsetzung eines Entwurfes von zentraler Bedeutung ist. Noch ist das Siegerbild, das die Verbindung von Menschen symbolisiert, nur ein DIN A 4-Format. Doch im Sommer soll ein riesiges Graffiti der KW-Brücke eine Wandfläche im Freibad Nord zieren, ganz so, wie es die Schüler entworfen haben.

 

 

Kunst am Freibad

Dass sich der VKP bei der Projektumsetzung für das Freibad Nord entschieden hat, hat gute Gründe, wie der 1. Vorsitzende Holger Barkowsky erklärt. Mit dem zugesagten Fortbestand des Bades von weiteren zehn Jahren bleibe im Stadtnorden eine bezahlbare Freizeiteinrichtung erhalten. „Gerade in diesem Jahr wird durch Corona, aber auch aus finanziellen Gründen für viele Familien in unserer Stadt der Urlaub ausfallen und das Freibad Nord damit auch im Präventionsbereich eine wichtige Rolle spielen“, so der VKP-Vorsitzende.

 

Im aktuellen Workshop bereitet Thorben Schiel die Gymnasiasten auf die finale Umsetzung vor. Am 29. Juni soll eine viertägige Projektwoche starten, an deren Ende das fertige Graffiti steht: Wilhelmshavens Wahrzeichen im Stadtsüden, künstlerisch umgesetzt im Stadtnorden – eine weitere Verbindung, die sich durch die Brücke symbolisieren lässt. Dass die Schüler während dieser Arbeit spezielle Atemschutzmasken und Handschuhe tragen, ist selbstverständlich und hat nichts mit dem Coronavirus zu tun. Diese Maßnahmen schützen vor den freigesetzten Gasen beim Sprayen.

 

 

Unterstützer gesucht

Wer jetzt noch Interesse haben sollte, dieses Projekt finanziell zu unterstützen, kann sich mit dem VKP in Verbindung setzen, betont dessen Geschäftsführerin Vanessa Bartelt. Dort gebe es dann weitere Informationen rund um die Aktion. „Als kleines Dankeschön für die Beteiligung, können die Unterstützer ihre Logos einreichen, die dann ebenfalls in dem Kunstwerk am Freibad Nord integriert werden.“

 

@ www.vkp-whv.de

 

 

 

 

 


So erreichen Sie uns:

Neues Gymnasium Wilhelmshaven
Mühlenweg 63/65

26384 Wilhelmshaven
Tel. 04421 164200 
Fax 04421 16414200 
sekretariat@ngw-online.de
www.ngw-online.de 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag - Donnerstag:     7.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Freitag:                            7.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Das Sekretariat ist täglich in der Zeit von 9.45 Uhr bis 10.15 Uhr geschlossen.

 

Alle wichtigen Adressen auf einem BLICK:

Informationen: 

sekretariat@ngw-online.de

Datenschutz-Beauftragter: 

thilo.hebold@ngw-online.de

Homepage-AG: 

homepage@ngw-online.de

Webmaster: 

webmaster@ngw-online.de