Ein Spiel mit hohem Niveau!

17.03.2020
Kategorie: Aktuelles
von  Homepage-AG

 

Management Information Game in Jahrgang 12 - Ein Spiel mit hohem Niveau!

 

von Maria-Theresia Paetz, Kl. 7b

 

Einmal ein Unternehmen leiten – das ist zwar nicht der Traumberuf eines jeden, aber Ausprobieren lohnt sich immer. Bei einem sogenannten MIG-Spiel „Management Information Game“, hatten Schüler des 12. Jahrgangs die Chance, dieses Berufsfeld kennenzulernen.

 

Was entwerfe ich? Wie kommt meine Ware bei Käufern an? Wie gut arbeite ich im Team? - Das alles waren Fragen, die sich die Schüler bei dem Unternehmensplanspiel stellten. Hierbei versetzten sie sich in die Rollen von Unternehmensleitern, deren Aufgabe es war, eine Uhr für die E.G. „Lifestyle & Co.“ zu gestalten, die sie am Ende der Seminarwoche, die vom 24.3. bis zum 28.3.2020 ging, einem Publikum vorstellten.

 

Das klingt noch einfach, doch die drei Teams, die gegeneinander spielten, mussten auf viele einzelne Punkte im Unternehmen achten. Dazu zählten unter anderem die Zielgruppen, für die die Uhr entworfen werden soll, die Recherche, was den Leuten gefällt, Preise, Werbung, Zusatzfunktionen usw.

 

Um dies den Schülern klarer zu machen und ein besseres Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge zu bekommen, standen neben den Vorbereitungen der Power Point-Präsentationen der Schüler Informationsblöcke auf dem Plan. Hierzu kamen Referenten aus verschiedenen Bereichen eines Unternehmens wie zum Beispiel dem Rechnungswesen, dem Marketing und der Forschung aus den verschiedenen Wirtschaftsbereichen, nämlich der Sparkasse Wilhelmshaven, GEW und JadeBay GmbH, zu Besuch.

 

Erst war manches für die Schüler sehr unverständlich und so manch einer dachte zwischendurch, dass er nicht mehr könne – doch nun musste es durchgezogen werden. Doch noch schwerer als das Verstehen und Umsetzen der Verkaufskriterien war das Zusammenarbeiten. Sozialkompetenzen spielten eine wichtige Rolle. Die Gruppenmitglieder mussten sich gegenseitig motivieren aber auch disziplinieren, um das Bestmögliche aus sich herauszuholen. Persönliche Animositäten mussten überwunden werden. Dies wird auch im späteren Berufsleben der Fall sein, so dass das MIG die Teamfähigkeit von den Teilnehmern ungemein schulte. Die besondere Konstellation unterschiedlicher Schüler, die auf verschiedene Gebiete spezialisiert sind, machte diese Gruppenarbeit aus und am Donnerstagabend lagen drei verschiedene Ergebnisse vor.

 

Am Abend der Präsentationen war die Aufregung zu spüren. Nachdem sich alle Gäste, größtenteils Eltern aber auch Lehrer und Angestellte der GEW, die Gastgeber an diesem Abend war, im Raum Platz genommen hatten, begrüßte sowohl die GEW Wilhelmshaven als auch Herr Fischer alle Anwesenden, bevor das Wort an Herrn Twyrdy, den Spielleiter, überreicht wurde. Er erzählte, wie die Woche der Schüler ablief und erklärte schließlich den Ablauf des Abends. Denn wir als Publikum hatten nun die Aufgabe, in die Rolle von Einkäufern der Einkaufsgemeinschaft „Lifestyle & Co.“ zu schlüpfen, die Präsentationen kritisch zu beobachten und am Ende wichtige Fragen zum Produkt zu stellen.

 

Dann begann die erste Gruppe, die sich den Namen „Di-a-monde“ gegeben hatte. Ihre Idee war es, zwei Uhren ineinander zu vereinen, was in der Präsentation kreativ dargestellt wurde. Während sie die Vorteile und Funktionen der Uhr nannten, bei der man beliebig zwischen Smartwatch und klassischer Uhr wechseln konnte, wurden die Schüler immer sicherer und ernteten nach ausführlicher Darstellung der einzelnen Bereiche großen Applaus. Nun durfte das Publikum Fragen stellen. Erst kamen die Antworten noch zögerlich, doch am Ende wurden die Antworten immer klarer und selbstbewusster.

 

Als nächstes folgte das Unternehmen „Seaside Watch AG“. Ihre Spezialisierung lag auf der Smartwatch, da nach Argumentation der Gruppe, die Nachfrage nach diesen multifunktionalen Uhren immer mehr steigt. Eines der vielen besonderen Extras dieser Uhr war, dass man sich mit einem gespeicherten Personalausweis im Notfall ausweisen könnte. Diese Idee warf zwar ein paar sehr knifflige Fragen auf, die aber auch diese Gruppe meisterte.

 

Als letztes Unternehmen kam nun die „Watch Out AG“ nach vorne. Sie hatten die Idee, eine Uhr aus Plastik, das unsere Meere verunreinigt, herzustellen. Ihre Zielgruppe lag bei den jungen Leuten, die sich für den Umweltschutz interessieren, wozu auch das Angebot, zu jeder gekauften Uhr zwei Bäume zu pflanzen, raffiniert war.

 

Nachdem auch diese Gruppe die anschließende Fragerunde überstanden hatte, kam der spannendste Teil, nämlich die Abstimmung über den Sieger. Alle Anwesenden durften insgesamt zehn Punkte verteilen und auch, wenn alle Unternehmen sehr kreative Ideen hatten, gewann das Unternehmen „Seaside Watches AG“ mit 110 Punkten, knapp dahinter die „Watch out AG“ mit 102 Punkten und als drittes „Di-a-monde“ mit 88 Punkten. Anschließend waren alle zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen, bei dem man sich mit leckeren Snacks, welche die Schülerfirma der Oberschule Nord vorbereitet hatte, unterhalten konnte.

 

In dieser Woche lernten die Schüler nicht nur viel über das Management, sondern auch über sich selbst – und das ist eine tolle Erfahrung.

 

 

 

 

 

 


So erreichen Sie uns:

Neues Gymnasium Wilhelmshaven
Mühlenweg 63/65

26384 Wilhelmshaven
Tel. 04421 164200 
Fax 04421 16414200 
sekretariat@ngw-online.de
www.ngw-online.de 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag - Donnerstag:     7.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Freitag:                            7.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Das Sekretariat ist täglich in der Zeit von 9.45 Uhr bis 10.15 Uhr geschlossen.

 

Alle wichtigen Adressen auf einem BLICK:

Informationen: 

sekretariat@ngw-online.de

Datenschutz-Beauftragter: 

thilo.hebold@ngw-online.de

Homepage-AG: 

homepage@ngw-online.de

Webmaster: 

webmaster@ngw-online.de