Auf den Spuren von Galileo Galilei

15.04.2019
Kategorie: Aktuelles
von  NGW-Redaktion/mk

Foto: Lübbe/WZ

 

Forscherdrang auf Wangerooge gestillt – Orientierung bildet das zentrale Thema

 

Von Lutz Rector aus der Wilhelmshavener Zeitung vom 9.4.2019, Seite 6

 

Zum zehnten Mal führte die Akademie am Meer Schüler der Klassen 4 bis 6 nach Wangerooge. Einmal mehr zeigte sich, dass sich in gerade einmal drei Tagen so einiges lernen lässt.

 

 

„Mathe war toller als Freizeit!“ Ob die zehnjährige Nele das immer so sieht, lässt sich nicht sagen. Bei der dreitägigen Akademie am Meer aber hatte die Schülerin des Neuen Gymnasiums (NGW) genau dieses Empfinden. Überhaupt sei es toll gewesen, während der dreitägigen Veranstaltung auch „normalen“ Unterricht gehabt zu haben. Keine Einzelmeinung, denn während Nele das erzählt, sieht man bei vielen weiteren Kindern zustimmendes Kopfnicken.

 

Damit hat die „Akademie am Meer“ auch bei ihrer zehnten Auflage wieder ein zentrales Ziel erfüllt. Wissensvermittlung mit Spaß und Motivation. 42 Kinder der Klassen vier bis sechs nahmen dieses Mal an der schulübergreifenden Akademie am Meer auf der Insel Wangerooge teil. Zentrales Thema war „Orientierung“, das aus verschiedenen Perspektiven der so genannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) behandelt wurde. Ein achtköpfiges Dozententeam, angeführt von Dr. Wiebke Endres (NGW), hatte dafür verschiedene Aktionen und Aktivitäten vorbereitet. Und gerade der Praxisanteil hat bei der Akademie immer einen besonderen Stellenwert.

 

Nachhaltiges Lernen auf spielerische Art, ließe sich der Ansatz überschreiben. Für viele Kinder war es nicht die erste Teilnahme an der vom NGW in Kooperation mit dem Verbund „Begabungen und Talente fördern“ veranstalteten Akademie. „Wir haben viele Wiederholungstäter“, weiß Endres. Auf der andere Seite aber war es für einige das letzte Mal. Sie wechseln nach den Sommerferien in Klasse sieben, gehören also nicht mehr der Zielgruppe an. Aber es gebe andere Akademien, etwa zum Thema Astronomie, die sich an die älteren Schüler richten, betont die Lehrerin. Gelernt und nachhaltige Eindrücke gewonnen haben Kinder in jedem Falle eine Menge, zum Beispiel über Galileo Galilei.

 

„Wir haben zum Beispiel sein Teleskop nachgebaut“, erzählt Corvin (11). „Und wir haben die Sternenwarte besucht und den Mars gesehen“, ergänzt Kean (9). Dass Galileo sein eigenes Teleskop verkaufen musste, weil er pleite war und nach zu intensiven Blicken auf die Sonne am Ende erblindete – auch das ist hängengeblieben. Vor allem aber das Wissen darüber, dass der Italiener erkannt hatte, dass die Sonne im Mittelpunkt des Universums steht und nicht die Erde. „Deshalb waren Galileo und die Kirche nicht gerade die besten Freunde“, stellt Corvin diplomatisch fest. Zum Programm gehörte auch das Drehen von „Erklärvideos“ über Tiere des Wattenmeeres. Für die zehnjährige Merle war es einer der Höhepunkte.

 

Genau wie für Marie (9): „Die Videos waren am Ende alle so toll, dass die Lehrer nicht entscheiden konnten, welches das beste ist. Also haben alle einen Preis bekommen“. Marlon (11) hat vor allem die Schatzsuche großen Spaß gemacht. „Jedes Zimmer hat einen Schatz versteckt, den dann andere suchen mussten“, erklärt er das Prinzip. „Alles wurde gefunden!“ Besichtigung des Leuchtturms, Stockbrot backen, Flaggen herstellen, Fackellauf, zwischendurch ein bisschen Sport zum Ausgleich, Essen und um 22 Uhr geschafft in die Kojen – das Programm der Akademie am Meer war wie immer durchgetaktet.

 

Aber von Stress keine Spur. Ginge es nach den Teilnehmern, dann hätte der Insel-Aufenthalt gerne noch ein paar Tage länger ausfallen dürfen. Zum Glück startet bereits am 30. August die nächste Auflage.

 

Dann geht es um das Thema Schifffahrt – Kutterfahrt inklusive. Interessierte Schüler der dann vierten, fünften oder sechsten Klasse, sollten sich das Datum schon einmal vormerken.

 

 

 

 

 

 

 

 


So erreichen Sie uns:

Neues Gymnasium Wilhelmshaven
Mühlenweg 63/65

26384 Wilhelmshaven
Tel. 04421 164200 
Fax 04421 16414200 
sekretariat@ngw-online.de
www.ngw-online.de 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag - Donnerstag:     7.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Freitag:                            7.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Das Sekretariat ist täglich in der Zeit von 9.45 Uhr bis 10.15 Uhr geschlossen.

 

Alle wichtigen Adressen auf einem BLICK:

Informationen: 

sekretariat@ngw-online.de

Datenschutz-Beauftragter: 

thilo.hebold@ngw-online.de

Homepage-AG: 

homepage@ngw-online.de

Webmaster: 

webmaster@ngw-online.de