ASTRO-Akademie - Jetzt anmelden!

22.02.2019
Kategorie: Aktuelles
von  Astro-Akademie/mk

Die Dozenten freuen sich auf die „Astro-Akademie“ (v. li.): Andreas Schwarz (Astrophysiker),Felix Braun-Munzinger (Lehrer), Ludwig Feldmann (ehemaliger Lehrer) und Dr. Wiebke Endres. Es fehlt: Michael Tolkmitt (ehemaliger Lehrer). wz-FOTO: lüBBE

 

Zum ersten Mal findet vom 26.04.2019 bis 29.04.2019 die ASTRO-Akademie des Neuen Gymnasiums Wilhelmshaven statt. JETZT ANMELDEN!

 

 

 

 

 

Teilnehmen können SchülerInnen der 7.-12. Klasse. Interesse? 30 Plätze sind vorhanden. 

 

 

ASTRO-Akademie vom 26.04. bis 29.04.2019

  • Kosten für die ASTRO-Akademie: 155,00 EUR
  • Ansprechpartner: Frau Dr. W. Endres

 

 

Anmelde-Unterlagen:

 

 

 


 

Wo der Blick nach oben gerichtet wird

Neue „Astro-Akademie“ des Neuen Gymnasiums startet im April

 

Aus der Wilhelmshavener Zeitung vom 22.2.2019, Seite 8

 

 

Es ist ein Thema, das die Menschen seit Urzeiten fasziniert: Die unendliche Weite des Weltalls. Wie entstehen die Gezeiten? Gibt es Leben auf dem Mars? Um diese Fragen und mehr geht es vom 26. bis zum 29. April bei der „Astro-Akademie“, der neuen Akademie des Neuen Gymnasiums Wilhelmshaven (NGW).

 

Damit fügt sich das Projekt in das Begabtenförderungskonzept der Schule ein, das mit der „Akademie am Meer“ und der „Akademie Meerkunst“ schon viele Schüler in verschiedenen Fachbereichen gefördert hat. Der offizielle Auftakt der „Astro-Akademie“ fand Anfang Februar mit dem Besuch des Astronauten Thomas Reiter am NGW statt. Nach dem Wochenende im April soll die sie einmal jährlich stattfinden.

 

Entstanden ist die Idee eines Projekts speziell zum Thema Astronomie aus der „Akademie am Meer“. „Dort war das auch schon immer ein Thema“, so Lehrerin Dr. Wiebke Endres, die für die Begabtenförderung am NGW verantwortlich ist. Weil die Akademie jedoch nur für die Jahrgänge 4 bis 6 gedacht ist, wurde der Wunsch laut, auch älteren Schülern einen Einblick in das Thema zu geben. Die „Astro-Akademie“ richtet sich an alle Schüler der Jahrgänge 7 bis 12, die an Astronomie interessiert sind. Notwendig ist für die Teilnahme die Empfehlung einer Lehrkraft.

 

Das Programm jedenfalls kann sich sehen lassen, machte das Dozententeam gestern deutlich. Am Freitag der Akademie geht es früh morgens nach Bremen. „Dort besuchen wir das Planetarium und das Columbus-Modul der Internationalen Raumstation (ISS)“, verrät Endres. Am nächsten Tag geht es nach Wangerooge ins Inselheim Rüstringen, wo ein bunter Mix aus Theorie und Praxis auf die Teilnehmer wartet.

 

„Je nach dem, wie die Altersstruktur der Gruppe ist, sind Themen wie das Sonnensystem, die Gezeiten oder die Relativitätstheorie geplant“, so der Physik- und Mathelehrer Felix Braun-Munzinger. Zudem wird es auch Gelegenheit geben, den Blick nach oben zu richten und die beobachtende Astronomie zu praktizieren: „Wir gucken uns die Sonne, die Sterne, den Mond und die Planeten an“, so die Lehrer. „Das Schöne an Astronomie ist, dass sie sehr interdisziplinär ausgelegt ist“, ergänzt Endres. Neben Physik spielen auch Chemie und Biologie eine Rolle. Zudem sei das gesamte Feld der Weltraumforschung nicht nur mit herausragenden Erkenntnissen verbunden, sondern auch ein Beispiel der friedlichen Zusammenarbeit zahlreicher Nationen.

 

Finanziert wird die „Astro-Akademie“ neben kleineren Sponsoring-Beträgen durch die Teilnahmegebühr. Aber, betont Endres: „Finanzielle Gründe sollen einer Teilnahme nicht im Wege stehen. Wer Schwierigkeiten hat, die Akademie zu finanzieren, kann uns gerne vertrauensvoll ansprechen.“ 30 Leute können an der Akademie am Meer teilnehmen, die Anmeldung ist ab heute auf der Internetseite des NGW möglich. Und: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Doch die „Astro-Akademie“ soll in Sachen Begabtenförderung noch nicht alles sein. Geplant sind auch, verrät Endres, Akademien zu den Themen Medizin und Technik. Die sollen im Herbst an den Start gehen.

 

Es steht ein Besuch des Planetariums in Bremen auf der Agenda, auf Wangerooge gibt es theoretisches Wissen verbunden mit praktischen Übungen

 

 

 

 

 

 


So erreichen Sie uns:

Neues Gymnasium Wilhelmshaven
Mühlenweg 63/65

26384 Wilhelmshaven
Tel. 04421 164200 
Fax 04421 16414200 
sekretariat@ngw-online.de
www.ngw-online.de 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag - Donnerstag:     7.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Freitag:                            7.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Das Sekretariat ist täglich in der Zeit von 9.45 Uhr bis 10.15 Uhr geschlossen.

 

Alle wichtigen Adressen auf einem BLICK:

Informationen: 

sekretariat@ngw-online.de

Datenschutz-Beauftragter: 

thilo.hebold@ngw-online.de

Homepage-AG: 

homepage@ngw-online.de

Webmaster: 

webmaster@ngw-online.de